Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Namen und die Kontaktdaten des Verantwortlichen

“Stipendiatinnen und Stipendiaten machen Programm (SmP)” ist ein Format, das von der Studienstiftung des deutschen Volkes e.V. gefördert wird. Das verantwortliche Team besteht aus Leon Wehmeier, Falco Drießen und Gabriel Häusler.

Angaben gemäß § 5 TMG und § 55 (2) RStV:
Gabriel Häusler
Tulpenhofstr. 5
63067 Offenbach

Kontakt:
E-Mail: gabriel.haeusler@digital-ftr.eu oder team@digital-ftr.eu

Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen, sowie die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Grundlegend verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nur soweit dies erforderlich ist. Gerne möchten wir Sie im Folgenden darüber informieren, zu welchen Zwecken Ihre personenbezogenen Daten konkret verarbeitet werden.

  • Zum Zweck der Webinar-Anmeldung: Bei der Anmeldung zu einem Webinar werden Ihre personenbezogenen Daten, die Sie in das Anmeldeformular eingegeben haben, verarbeitet. Ihre Kontaktdaten werden verwendet, um Sie zu kontaktieren und Ihnen Informationen zur angemeldeten Veranstaltung und zu weiteren Veranstaltungen zukommen zu lassen. Eine Nutzung außerhalb der Zwecke des Workshops erfolgt nicht. “Stipendiatinnen und Stipendiaten machen Programm (SmP)” ist ein Format, das von der Studienstiftung des deutschen Volkes e.V. gefördert wird. Aus diesem Grund werden die Anmeldedaten an die Studienstiftung weitergeleitet. Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage einer Auftragsdatenverarbeitung einbinden, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.
  • Zum Zweck des Betriebs der Webseite: Beim Besuch der Webseite werden nur technisch notwendige Informationen erhoben und verarbeitet um die Anzeige der Webseite auf ihrem Endgerät zu ermöglichen. Weitergehende Daten werden von uns nur bei der Anmeldung zu unseren Webinars erhoben.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur unter Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen. Das bedeutet insbesondere, dass Ihre Daten nur bei Vorliegen einer gesetzlichen Erlaubnis verarbeitet. D.h., wir verarbeiten Ihre Daten wenn die Verarbeitung zur Erbringung unserer Online-Angebote erforderlich, bzw. gesetzlich vorgeschrieben ist oder eine entsprechende Einwilligung vorliegt.

  • Verarbeitung auf Grundlage ihrer Einwilligung: Sofern Sie uns Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in bestimmten Fällen geben, beruht der Verarbeitungsvorgang auf dieser Rechtsgrundlage im Sinne des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO. Übermitteln Sie uns beispielsweise freiwillig weitere Informationen im Rahmen einer Anmeldung für ein Webinar verarbeiten wir diese Informationen ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung.
  • Verarbeitung zum Zweck der Aufgabenerfüllung: Da ohne Übermittlung der IP-Adresse eine Anzeige der Webseite nicht möglich ist und der UA-String standardmäßig von Browser übermittelt wird, haben wir gemäß Art 6 Abs. 1 S 1 lit. f DSGVO ein erhebliches Interesse an der Erhebung der IP-Adresse.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Zum Zweck der Auftragserfüllung ist es erforderlich, dass wir insbesondere Ihre folgenden personenbezogenen Daten verarbeiten:

  • IP-Adresse und Browser-Informationen, die vom User Agent des Betroffenen geschickt werden.
  • Namen, E-Mail-Adresse, Mitgliedschaft an der Studienstiftung des deutschen Volkes e.V., Teilnahmemotivation, Zugehörigkeit zu einer Organisation (Universität, Unternehmen)

Empfänger von Daten zur Durchführung von Webinaren: Studienstiftung des deutschen Volkes e.V., Ahrstraße 41, 53175 Bonn, Deutschland vertreten durch Dr. Annette Julius.

Zur optimalen Gestaltung unserer Seite binden wir Serviceleistungen des Anbieters „Google“ (LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) ein, die wir im Folgenden gesondert aufführen. Die Nutzung und Einbindung der Dienste erfolgt in unserem berechtigten Interesse zur Bereitstellung einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Webseite, sowie aufgrund von Analyse- und Sicherheitsaspekten. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

  • Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Absicht des Verantwortlichen, die personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln

Eine Übermittlung Ihrer Daten in Drittstaaten erfolgt nicht.

Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Die bei uns gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Rechte der betroffenen Personen

Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen die nachfolgend genannten Rechte gem. Art. 15 ff. DS-GVO zu:

Das Recht auf Auskunft darüber, ob wir Ihre Daten verarbeiten

Sie können Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie auf weitere mit der Verarbeitung zusammenhängende Informationen (Art. 15 DS-GVO). Bitte beachten Sie, dass dieses Auskunftsrecht in bestimmten Fällen eingeschränkt oder ausgeschlossen sein kann.

Das Recht auf Berichtigung für den Fall inkorrekter Daten

Für den Fall, dass personenbezogene Daten über Sie nicht (mehr) zutreffend oder unvollständig sind, können Sie eine Berichtigung und gegebenenfalls Vervollständigung dieser Daten verlangen (Art. 16 DS-GVO).

Das Recht auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung

Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 17 DS-GVO) oder die Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten (Art. 18 DS-GVO) verlangen. Das Recht auf Löschung nach Art. 17 Abs. 1 und Abs. 2 DS-GVO besteht jedoch unter anderem dann nicht, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt (Art. 17 Abs. 3 lit. b DS-GVO).

Das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

Aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, können Sie der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten durch uns zudem jederzeit widersprechen (Art. 21 DS-GVO). Sofern die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, verarbeiten wir in der Folge Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr.

Widerrufsrecht bei Vorliegen einer Einwilligung

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf wirkt erst für die Zukunft. Das heißt, durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitungen nicht berührt.

Das Recht auf Datenportabilität

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde im Sinn des Art. 51 DS-GVO über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren.

Grundsätzlich können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an jede Aufsichtsbehörde wenden, wir empfehlen allerdings die folgende (zuständige) Aufsichtsbehörde zu kontaktieren:

Bayerischer Landesbeauftragter für den Datenschutz